Lichtdecken

Lichtdecken und -wände

Lichtdecken und -wände stellen die perfekte Kombination aus maximaler Funktion und minimaler Ästhetik dar. Leuchten treten bewusst in den Hintergrund um die Konzentration auf das Wesentliche zu ermöglichen. Die hinterleuchteten Lichtdecken und -wände erfüllen nicht nur hohe Design-Ansprüche, sondern auch Anforderungen, die an eine arbeitsplatzgerechte Allgemeinbeleuchtung gestellt werden.Wir bieten hier komplett aufeinander abgestimmte und passende Systemlösungen. Die variablen Profile und Verbindungsteile ermöglichen die Konstruktion von Lichtdecken in jeder nur erdenklichen Form. Sie sind eine hervorragende Alternative zur herkömmlichen Glas-Lichtdecke.

 

Licht & Technik

Das Geheimnis der Lichtdecke liegt in der transluzenten Diffusorfolie. Das bedeutet, dass die hier eingesetzte Folie nicht transparent, aber dennoch lichtdurchlässig ist. Spezielle Leuchtmittel (weiß, farbig oder wechselnde Lichtfarben) hinter der Decke sorgen für eine gleichmäßige, flächige Ausleuchtung. So lassen sich beispielsweise ein Sonnenuntergang oder Tageslichtverlauf durch verschiedene Techniken problemlos realisieren. Damit erfüllt die Lichtdecke nicht nur hohe Design-Ansprüche, sondern auch Anforderungen, die an eine arbeitsplatzgerechte Allgemeinbeleuchtung gestellt werden.

 

Dynamisches Licht ... mit Tageslichtsteuerung

Mit den dynamischer Lichtsteuerung lassen sich

  •  Atmosphäre und Ambiente schaffen 
  •  Aufmerksamkeit und Konzentrationsfähigkeit steigern 
  •  Ermüdung und Stress durch Monotonie verhindern 
  •  Behaglichkeit und Wohlbefinden erhöhen 
  •  Ansichten und Perspektiven inszenieren.

 

Farbiges Licht ...

Die Lichtfolie ist ähnlich transparent wie Milchglas. Dadurch sehen Sie dann eine beleuchtete Fläche, nicht aber die einzelne Lichtquelle dahinter. Um Lichtdecken und -wände farbig erscheinen zu lassen, werden die dahinter vierfarbig (rot, grün, blau, weiß) eingebauten Leuchtstoffröhren oder LED-Stripes gemischt. Diese sind programmiert und einzeln ansteuerbar. Daraus ergeben sich faszinierende Farbverläufe; mehr als 1,6 Millionen Farbnuancen sind möglich. Entsprechend der Erfahrungen aus der Farbpsychologie können Räume gezielt mit einer Farbsteuerung inszeniert oder emotioniert werden.